Teaser Laserschneiden

Laserschneiden

Laserschneiden

Laserstrahlschneiden - Brennschneiden - Schmelzschneiden - Sublimierschneiden - Schneidgas

Laserschneiden

Beim Laserstrahlschneiden dient ein Laserstrahl als Wärmequelle.

Die Laser-Schneidverfahren werden grundsätzlich in drei Verfahrensvarianten unterteilt: dem Brennschneiden, dem Schmelzschneiden und dem Sublimierschneiden. Welches dieser Verfahren zum Einsatz kommt, ist abhängig vom Werkstoff, den Qualitäts- und Wirschaftlichkeitsanforderungen sowie dem eingesetzten Schneidgas.
 

Brennschneiden

Das Brennschneiden mit reinem Sauerstoff ähnelt dem autogenen Brennschneiden:
Der Werkstoff wird auf Zündtemperatur erwärmt und dann im reinen Sauerstoffstrahl verbrannt. Dies setzt voraus, dass der Werkstoff brennschneidgeeignet ist – seine Zündtemperatur muss unterhalb der Schmelztemperatur liegen. Bei un- und niedriglegierten Stählen ist dies der Fall, nicht aber bei hochlegierten Stählen und Nichteisen-Metallen.
 

Schmelzschneiden

Werkstoffe, die für das Brennschneiden ungeeignet sind, werden mit dem Schmelzschneid-Verfahren getrennt.

Der Werkstoff wird bis auf Schmelztemperatur erwärmt und durch das Schneidgas mit hohen Druck von bis zu 27 bar aus der Schnittfuge ausgetrieben.

Als Schneidgas kommt Stickstoff zum Einsatz, für gasempfindliche Werkstoffe auch Argon. Das gilt beispielsweise für Titan, Tantal, Zirkon und Magnesium, da diese Werkstoffe chemische Verbindungen mit Stickstoff eingehen.

Aus qualitativen Gründen können auch un- und niedriglegierte Stähle mit dem Schmelzschneid-Verfahren getrennt werden. Dabei entstehen oxidfreie Schnittflächen, die Schneidgeschwindigkeit ist jedoch wesentlich geringer.
 

Sublimierschneiden

Werkstoffe ohne Schmelzpunkt, wie etwa Holz, Kunststoffe, Verbundwerkstoffe, Plexiglas, Keramik oder Papier werden sublimiergeschnitten.

Der Werkstoff gelangt dabei vom festen direkt in den gasförmigen Zustand. Das Schneidgas hält die Partikel und Dämpfe von der Optik fern.
 

Gase zum Laserschneiden

Auch beim Laserschneiden geht nichts ohne Gase.

Messer liefert Gase und Know-how für Ihren Bedarf.

Unsere Experten freuen sich mit Ihnen die geeigneten Gase sowie das benötigte Equipment für die Gasversorgung, entsprechend der spezifischen Anforderungen, auszuwählen.
 

Gasversorgungsanlagen

Zusätzlich plant, liefert, montiert und wartet Messer das zugehörige Equipment für die Gasversorgung, um die erforderliche Qualität der verwendeten Gase sicherstellen zu können.

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage online unter info@messer.ch entgegen oder rufen Sie uns unter Telefon +41 (0)62 886 41 41 an.
 

Gase zum Laserschneiden anfragen

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage online unter info@messer.ch entgegen oder rufen Sie uns unter Telefon +41 (0)62 886 41 41 an.
 

Gase zum Laserschneiden kaufen

Gerne nehmen wir Ihre Bestellung online unter bestellen@messer.ch entgegen oder rufen Sie uns unter Telefon +41 (0)62 886 41 11 an.

Nutzen Sie unseren Lieferservice für die ganze Schweiz.
 

Kontakt

Fragen?
Kontaktieren Sie unser Team.
E-Mail: info@messer.ch oder Telefon: +41 (0)62 886 41 41.

Wir beraten Sie gerne.

 

Contact form for every page

Contact us

select action

Fomulaire

Action form

Il y a eu une erreur de traitement de votre inscription. Veuillez vérifier les informations saisies.
M.
En cliquant, j'accepte l'avis de protection des données de Messer Schweiz AG. Cet accord peut être révoqué à tout moment.

Laserschneiden Gase

VERS LE FORMULAIRE DE CONTACT