Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies, wenn Sie unsere Webseiten weiterhin nutzen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Seite über unsere Datenschutzerklärung.
Webcontent-Anzeige
Webcontent-Anzeige

Neutralisation von Abwasser

Prozessbeschreibung

Alkalisches Abwässer fallen in den unterschiedlichsten Industriebetriebe an. Relevante Mengen dieser Abwässer sind vor der Einleitung in einer Kläranlage oder in einem Gewässer zu neutralisieren. Eine Neutralisation erfolgt noch häufig mit Mineralsäuren.  

Gaseanwendung

Eine sichere und wirtschaftliche Neutralisation alkalischer Abwässer wird heute mit Kohlendioxid durchgeführt. Das umweltfreundliche Kohlendioxid vermeidet Übersäuerung und Aufsalzen des Wassers.

Vorteile von CO2 gegenüber Mineralsäuren:

  • Sichere und einfache pH-Regelung; eine Übersäuerung ist nicht möglich
  • Kein Hantieren von gefährlichen, aggressiven Säuren
  • Keine stechende Dämpfe und keine Korrosion der umgebende Anlagentechnik
  • Keine Erhöhung des Salzgehalts; relevant für die Einleit-Genehmigung 
  • Verringertes Korrosionsrisiko bei Wiederverwendung von behandeltem Abwasser
  • Keine Investitionskosten für Säurelagerung
  • Geringe Betriebskosten

Messer-Lösung

Messer‘s Neutra-Verfahren ermöglicht die sichere und wirtschaftliche Neutralisation alkalischer Abwässer mit Kohlendioxid. Für die schnelle und vollständige Einlösung von CO2 in Wasser liefert Messer die Technologie, die am besten zu den Bedingungen vor Ort und den CO2-Bedarf passt. Unser breites Neutra-Portfolio reicht von Eintragslanzen mit Düsen für gasförmiges oder flüssiges CO2, bis zu Rohrreaktoren und der Neutrabox-Technologie für den Eintrag von flüssigem CO2. Für neue Anlagen und bei Umrüstung bestehender Anlagen ermittelt Messer den CO2-Bedarf, stellt einen Verfahrensvorschlag auf und liefert die gesamte CO2-Anlage inklusive die Eintragshardware. Umrüstungen können auch versuchsweise getestet werden. Selbstverständlich wird jede Inbetriebnahme von unseren Experten betreut.