Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies, wenn Sie unsere Webseiten weiterhin nutzen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Seite über unsere Datenschutzerklärung.

Diana Buss

Corporate Communications

Senior Vice President Communications

+49 2151 7811-251

+49 2151 7811-598

diana.buss@messergroup.com

Angela Giesen

Corporate Communications

Senior Specialist Public Relations

+49 2151 7811-331

+49 2151 7811-598

angela.giesen@messergroup.com

Zurück

Industriegasespezialist Messer: Neupositionierung in Europa

Bad Soden, Deutschland
Bad Soden, Deutschland

Industriegasespezialist Messer: Neupositionierung in Europa

Mit Wirkung zum 12. März 2014 hat der größte privat geführte Industriegasespezialist Messer 100 Prozent der Anteile an Praxair S.A.S von der Praxair Euroholding, Spanien, erworben. Messer übernimmt dadurch eine Gesellschaft mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Anlagegütern und Kundenbeziehungen. „Durch diese Neupositionierung stärken wir unsere Aktivitäten zielgerichtet im Heimatmarkt Europa“, betont Stefan Messer Eigentümer und Vorsitzender der Geschäftsführung der Messer Group GmbH.

Der Erwerb von Praxair S.A.S. ermöglicht Messer, seine starke Wettbewerbsposition im französischen Markt für Industrie- und medizinische Gase weiter auszubauen. Die neu erworbenen Aktivitäten sollen zügig in das bestehende Geschäft integriert werden, um so rasch wie möglich die geplanten Effizienzsteigerungen zu erzielen. Synergien sollen sich vor allem aus Skaleneffekten im Produktions- und Distributionsbereich sowie im Verwaltungsbereich ergeben. Bei den Anlagegütern handelt es sich unter anderem um zwei Luftzerlegungsanlagen, in denen Industriegase wie Sauerstoff, Stickstoff und Argon, aus der Luft gewonnen werden, mehrere Produktionsanlagen bei bestehenden Abnehmern, drei Abfüllwerke für Gase in Flaschen und Gasedistributionsequipment, wie Tankwagen, Kundentanks und Stahlflaschen. „Die Produktionsanlagen und Produktionsstandorte ergänzen sich ideal mit unseren bestehenden Strukturen“, so Nicolas Denis, Geschäftsführer von Messer France und der neu erworbenen Gesellschaft. Das Produktportfolio der neu erworbenen Aktivitäten stärkt das Angebotsspektrum von Messer. Mit den neuen Standorten und dem erweiterten Produktangebot soll die Versorgung der Kunden in Frankreich weiter verbessert und ausgebaut werden.

 

Messer möchte seine starke Wettbewerbsposition im französischen Markt für Industrie- und medizinische Gase weiter ausbauen.
JPG (5,7MB)