Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies, wenn Sie unsere Webseiten weiterhin nutzen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Seite über unsere Datenschutzerklärung.

Diana Buss

Corporate Communications

Senior Vice President Communications

+49 2151 7811-251

+49 2151 7811-598

diana.buss@messergroup.com

Angela Bockstegers

Corporate Communications

Senior Specialist Public Relations

+49 2151 7811-331

+49 2151 7811-598

angela.bockstegers@messergroup.com

Zurück

Messers Millioneninvestition geht in Spanien an den Start

Bad Soden, Deutschland
Bad Soden, Deutschland

Messers Millioneninvestition geht in Spanien an den Start

Industriegasespezialist Messer hat im spanischen El Morell (Tarragona) eine neue Produktionsanlage in Betrieb genommen. Das privat geführte Unternehmen mit Hauptsitz bei Frankfurt hat 42 Millionen Euro in die neue Anlage seiner spanischen Tochtergesellschaft investiert. Messer baut in Europa und Asien seine Kapazitäten massiv aus: „Wir investieren bis zum Jahr 2010 insgesamt etwa 700 Millionen Euro in die Gaseherstellung, zumeist im Rahmen von langfristigen Kundenverträgen“, erklärt Stefan Messer, Eigentümer und CEO des Familienunternehmens. Die neue Luftzerlegungsanlage, eine der größten Spaniens, ist an einen eigenen Pipelineverbund von 90 Kilometern Länge angeschlossen, der die wichtigsten chemischen und petrochemischen Unternehmen des Industriekomplexes Tarragona versorgt. Die Anlage hat eine tägliche Produktionskapazität von 550 Tonnen Sauerstoff, 900 Tonnen Stickstoff sowie 26 Tonnen Argon. Neben den Industriegasen, die Messer über die Pipeline liefert, werden Sauerstoff und Stickstoff auch verflüssigt, um per Tankwagen an die Kunden ausgeliefert zu werden. Messer Ibérica betreibt in Vilaseca das einzige Füllwerk für Gasflaschen in Spanien, das mit der 300-bar-Technologie arbeitet. In wenigen Monaten wird in der Provinz Alicante ein weiteres Füllwerk in Betrieb gehen.


Die von Messer hergestellten Gase kommen in fast 300 verschiedenen Anwendungen zum Einsatz, darunter auch im medizinischen Bereich. Messer hat von der spanischen Gesundheitsbehörde auch für die neue Anlage die Genehmigung zur Herstellung von medizinischen Gasen erhalten. Damit können die Lieferungen dieser Produkte erhöht und der Kundenkreis, zu dem Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime sowie Krankenwagen vor allem in Katalonien zählen, erweitert werden.

Luftaufnahme der Produktionsanlage
JPG (460k)