Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies, wenn Sie unsere Webseiten weiterhin nutzen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Seite über unsere Datenschutzerklärung.

Diana Buss

Corporate Communications

Senior Vice President Communications

+49 2151 7811-251

+49 2151 7811-598

diana.buss@messergroup.com

Angela Bockstegers

Corporate Communications

Senior Specialist Public Relations

+49 2151 7811-331

+49 2151 7811-598

angela.bockstegers@messergroup.com

Zurück

Messer im Finale

Bad Soden, Deutschland
Bad Soden, Deutschland

Messer im Finale

Messer ist einer der Finalisten des Wettbewerbs „Entrepreneur des Jahres 2009“, der heute in Frankfurt verliehen wird. Gut geführte Unternehmen beweisen Innovationskraft und Wachstum auch in schwierigen Zeiten: 77 solcher Firmen und die hinter ihnen stehenden Unternehmerpersönlichkeiten haben jetzt den Sprung in die Finalrunde des Unternehmerwettbewerbs von Ernst & Young geschafft. In der Kategorie Industrie ist Stefan Messer, Eigentümer und CEO der Messer Group GmbH, nominiert: „Besonders nach dem erfolgreichen Wiedereintritt in den deutschen Markt stellt dies eine Bestätigung für unser Unternehmen dar“. Unternehmer Stefan Messer hat es im Jahr 2004 zusammen mit seinem Team geschafft, das Familienunternehmen komplett in private Hand zurück zu führen. Seit einem Jahr ist der Industriegasespezialist nun auch wieder in Deutschland aktiv und investiert hier circa 100 Millionen Euro. Messer wurde im Jahr 1898 von Adolf Messer gegründet und fusionierte im Jahr 1965 mit Teilen der Frankfurter Hoechst AG zu Messer Griesheim. Nach einem gescheiterten Globalisierungskurs unter der Führung eines familienfremden Managers wurden die 2/3 Hoechster-Anteile am Unternehmen im Jahr 2001 von Finanzinvestoren übernommen. Nach der Sanierung hat die Familie Messer sämtliche Anteile der Finanzinvestoren zurück erworben. Um dies zu finanzieren, wurde unter anderem die deutsche Gesellschaft Messer Griesheim GmbH an einen französischen Wettbewerber veräußert. Hiermit verbunden war ein vertragliches Wettbewerbs- und Markennutzungsverbot, das für vier Jahre die Herstellung und den Vertrieb von Gasen unter dem Namen Messer in Deutschland untersagte.

Für den „Entrepreneur des Jahres 2009“ wurden insgesamt 300 mittelständische Firmen nominiert. Mit innovativen Angeboten stellen sich die Finalisten in ihren Branchen dem Markt. Sie erwirtschafteten 2008 rund acht Milliarden Euro Umsatz und wuchsen im Schnitt um 22 Prozent. Aus dem Wachstum folgen Chancen: Die 77 Unternehmen beschäftigen 38.000 Mitarbeiter und richteten allein im vergangenen Jahr rund 5.000 neue Stellen ein. Stefan Messer bestätigt: „Steigender Umsatz und steigende Mitarbeiterzahl - das gehört für Messer zusammen." Das familiengeführte Unternehmen Messer hält die Aus- und Weiterbildung für eine besonders wichtige Säule der Unternehmenspolitik: „Nur so können der Fortbestand und eine positive Entwicklung des Unternehmens gewährleistet werden“, so Stefan Messer.

Stefan Messer, Eigentümer und CEO der Messer Group GmbH
JPG (1,5MB)