Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies, wenn Sie unsere Webseiten weiterhin nutzen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Seite über unsere Datenschutzerklärung.

Diana Buss

Corporate Communications

Senior Vice President Communications

+49 2151 7811-251

+49 2151 7811-598

diana.buss@messergroup.com

Angela Giesen

Corporate Communications

Senior Specialist Public Relations

+49 2151 7811-331

+49 2151 7811-598

angela.giesen@messergroup.com

Bad Soden, Deutschland
Bad Soden, Deutschland

Neues Joint Venture: Messer investiert in Malaysia

Der größte privat geführte Industriegasespezialist Messer und das malaysische Unternehmen Universal Industrial Gases (UIG) haben einen Joint-Venture-Vertrag unterzeichnet.

Messer hält mehr als 60 Prozent der Unternehmensanteile. UIG wurde 2009 gegründet. Im Oktober 2016 nahm das Unternehmen sein zweites Abfüllwerk für Gase in Flaschen in der Provinz Selangor in Betrieb. „Wir erwarten langfristig ein hohes Wirtschaftswachstum in den ASEAN-Ländern. Wir möchten mit unseren Gasen und unserem anwendungstechnischen Know-how die Produktion unserer Kunden und Partner unterstützen“, so Tim Evison, bei Messer verantwortlich für den strategischen Ausbau des Geschäfts in den südostasiatischen Ländern.

Das Joint Venture UIG investiert jetzt in neue Gasflaschen und die weitere Optimierung von Sicherheit und Qualitätssicherung. Darüber hinaus wird das Produktportfolio erweitert. Diese Maßnahmen sollen die Wettbewerbsfähigkeit auf dem wachsenden Markt in Malaysia sichern. An den zwei Standorten von UIG – in Semenyih, in der Provinz Selangor südlich von Kuala Lumpur, und Senai, in der südlichen Provinz Johor Bahru – arbeiten insgesamt 50 Personen. In beiden Werken werden technische Gasen in Flaschen abgefüllt. In Senai betreibt UIG außerdem ein Acetylenwerk.

„In Malaysia werden aktuell milliardenschwere Investitionen getätigt, etwa in der Petrochemie, im Stahlgeschäft und in der Elektronikindustrie. Dies bietet großes Potenzial für uns, denn bei vielen dieser Projekte wird der Einsatz von Gasen benötigt“, erklärt Dimitar Popcev von Messer – er leitet das Joint Venture zusammen mit Kam Fook Yong, Unternehmensgründer und Geschäftsführer von UIG. Gase sind in der Herstellung vieler Endprodukte so wichtig wie Wasser und Strom. Unter Schutzgas verpackte Kartoffelchips, Xenonscheinwerfer und Kryptontaschenlampen zeigen es offensichtlich – doch Gase werden beispielsweise auch in der Herstellung von Papier, Speiseeis, Windrädern, Autos und Airbags, Fliesen und Keramik oder Wasserkränen eingesetzt.

 

Bildunterschrift: 

 In den beiden Werken in Semenyih, in der Provinz Selangor, und Senai, in der südlichen Provinz Johor Bahru, werden technische Gasen in Flaschen abgefüllt. In Senai betreibt das Joint Venture UIG außerdem ein Acetylenwerk.

 

In den Werken in Semenyih (in Selangor, in Senai und in Johor Bahru), werden technische Gasen in Flaschen abgefüllt.
JPG (1,1MB)