Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies, wenn Sie unsere Webseiten weiterhin nutzen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Seite über unsere Datenschutzerklärung.

Diana Buss

Corporate Communications

Senior Vice President Communications

+49 2151 7811-251

+49 2151 7811-598

diana.buss@messergroup.com

Angela Giesen

Corporate Communications

Senior Specialist Public Relations

+49 2151 7811-331

+49 2151 7811-598

angela.giesen@messergroup.com

Bad Soden, Deutschland
Bad Soden, Deutschland

Messer für Chancengleichheit ausgezeichnet

Der weltweit größte familiengeführte Industriegasespezialist Messer wurde für seine zukunftsorientierte und nachhaltige Personalpolitik mit dem TOTAL E-QUALITY Prädikat für Chancengleichheit und dem Prädikat für Diversity ausgezeichnet. Neben Messer wurden insgesamt 60 Organisationen mit einem TOTAL E-QUALITY Prädikat ausgezeichnet. Nur vier erhielten das Add-On Prädikat für Diversity.

„Messer schafft gleiche Rahmenbedingungen für beruflichen Erfolg und fördert Karrieren von Frauen. Die Summe wertgeschätzter Individualität zahlt sich in einer höheren Zufriedenheit der Mitarbeitenden, in ihrer Bindung als kompetente, engagierte Fachkräfte und letztlich im Erfolg der Organisation aus. Sie steigert mit dieser Auszeichnung ihre Attraktivität als Arbeitgeber nach innen und außen“, so Eva Maria Roer, Vorsitzende des TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V.

Das Prädikat TOTAL E-QUALITY wird jährlich vergeben. Die Auszeichnung gilt für jeweils drei Jahre und ist das Ergebnis eines umfangreichen Bewerbungsprozesses.

„Bei Messer sind Vielfalt und Chancengleichheit im Unternehmensleitbild verankert, und auch die Eigentümerfamilie tritt dafür ein“, so Marcel Messer, Gesellschafter und Referent der Geschäftsleitung der Messer Group GmbH: „Als Mitglied der vierten Generation bekenne ich mich insbesondere zur Weltoffenheit, Vielfalt, Toleranz und zum Respektieren kultureller Unterschiede – und dies uneingeschränkt und ohne Ausnahmen. Intoleranz, Rassismus oder Sexismus stehen in absolutem Widerspruch mit den Werten unserer Familie und unseres Familienunternehmens. Für jeden – egal welcher Nationalität, Religionszugehörigkeit, Ethnizität oder sexueller Orientierung – bietet unsere Kultur Platz, um sich frei und chancengleich zu entwickeln. Vielfalt bedeutet Bereicherung.“

Bildunterschriften:

  • Marcel Messer, Gesellschafter und Referent der Geschäftsleitung der Messer Group GmbH
  • Diana Buss und Andrea Launer von Messer nahmen den Preis entgegen.

 

Marcel Messer, Gesellschafter und Referent der Geschäftsleitung der Messer Group GmbH
JPG (18,5MB)
Diana Buss und Andrea Launer von Messer nahmen den Preis entgegen.
JPG (3,2MB)